solarreinigung-lahr (1).jpg

Ihr Experte für eine

SOLARANLAGEN-REINIGUNG

NUR SAUBERE UND GEWARTETE ANLAGEN BRINGEN ERFOLG

Die Anzahl der installierten Solaranlagen in Deutschland wächst von Jahr zu Jahr und ist als Energielieferant heute nicht mehr wegzudenken. Je nach Neigung der Solaranlage ist jedoch der Selbstreinigungseffekt nicht immer gewährleistet. Auch diejenigen Anlagen, die in der Nähe von Verschmutzungsquellen installiert sind, bedürfen einer regelmäßigen Reinigung, um ihren vollen Wirkungsgrad entfalten zu können.

 

Doch was bringt eine solche Reinigung?Je nach technischem Stand, Grad der vorherigen Verschmutzung und Aufstellposition bewirkt eine Photovoltaik-Reinigung eine Ertragssteigerung um bis zu 20 Prozent. Daher ist es ratsam, die Anlage regelmäßig reinigen zu lassen.

WELCHE REINIGUNGSMETHODEN KOMMEN IN FRAGE?

Verschiedene Reinigungsmethoden haben sich in den vergangenen Jahren etabliert. So reicht die Palette von Handreinigungen mit Hebebühnen bis zu einer vollautomatisierten Reinigung mit umgebauter Betonpumpe. Die Reinigungsergebnisse und der dafür erforderliche Zeitaufwand sind dafür sehr unterschiedlich. Generell kann man sagen, dass für Kleinanlagen eher die Reinigung per Hand und für Großanlagen eine vollautomatisierte Reinigung in Frage kommt.

 

Gerade bei den vollautomatisierten Reinigungen ist der technische Fortschritt in vollem Gange, zu den neueren Entwicklungen gehört dabei die Reinigung per umgebauter Betonpumpe. Damit ist eine gleichmäßige und gründliche Reinigung auch bei großen Dachanlagen gewährleistet, ohne dass Reinigungspersonal das Dach betreten muss. Wichtig: Die Reinigungskosten amortisieren sich dabei in Abhängigkeit der Einspeisevergütung.

solaranlagenreinigung (1).jpg

PROFESSIONELL, SCHNELL UND GRÜNDLICH

Mit der leistungsstarken Technologie von Photovoltaik wandelt Ihre Solaranlage Sonnenenergie in Strom um. Der Wirkungsgrad der Anlage ist von der Lichteinstrahlung abhängig, je mehr Sonnenlicht die Solarzellen erreicht, desto profitabler kann Ihre Anlage Strom produzieren.

Witterung, Ruß, Vogelkot, Staub und andere Ablagerungen können den Lichteinfall und damit die Produktivität Ihrer PV-Anlage beeinträchtigen und die Leistungsfähigkeit verringern! Selbst durch Regen, Wind und Schnee werden solche Verschmutzungen nicht entfernt.

 

Unternehmen, die Strom durch Sonnenlicht erzeugen, tun der Umwelt und den betrieblichen laufenden Kosten etwas Gutes. Denn die Nutzung natürlicher Ressourcen ist nicht nur fortschrittlich, sondern auch kosteneffizient.

Verschmutzung von Anlagen ist die Hauptursache für Effizienzminderung und sogar Beschädigung. Durch geringere Lichtdurchlässigkeit ist eine verschmutzte Anlage bis zu 20% weniger leistungsfähig! Staub und Moos  setzen sich auf der Oberfläche der Solarmodule fest und werden durch Regen nicht entfernt.